Aktuelle Meldungen

Steintafel an Hauswand mit der Inschrift: Paul Schäfer 1894 – 1938. Im Kampf gegen den Faschismus gab er sein Leben.
© Stadtverwaltung Erfurt

Wie soll in Zukunft an Paul Schäfer erinnert werden? – Stadtteilführung und Einweihung einer neu gestalteten Gedenktafel | Topf & Söhne

08.10.2019 11:25

Am Freitag, dem 11. Oktober, wird nach der öffentlichen Stadtteilführung „Der Kommunist Paul Schäfer und das Arbeiterquartier im Erfurter Norden“ eine neu gestaltete Gedenktafel zur Erinnerung an Paul Schäfer eingeweiht. Beginn der Führung ist 16:30 Uhr am Tivoli, Magdeburger Allee/Ecke Bebelstraße. Die Einweihung der kommentierten Gedenktafel für Paul Schäfer mit Vertretern der Familien von Paul Schäfer und dessen Lebensgefährtin Anna Löchner findet anschließend um 18:00 Uhr an seinem früheren Wohnhaus im Schobersmühlenweg 30 statt.

Weiterlesen

Angehörige der Volksgruppe der Herero und Nama laufen mit Transparenten durch die Berliner Innenstadt.
© Joachim Zeller

Die Gegenwart der kolonialen Vergangenheit: Kontroversen um eine Dekolonisierung der Erinnerungskultur | Topf & Söhne

18.09.2019 14:32

Der Erinnerungsort Topf & Söhne lädt am Dienstag, dem 24. September 2019, um 19 Uhr, zu einem Vortrag des Berliner Historikers Dr. Joachim Zeller ein. Zeller spricht über „Die Gegenwart der kolonialen Vergangenheit. Kontroversen um eine Dekolonisierung der Erinnerungskultur“, ein Thema mit hochaktuellem Gesellschaftsbezug.

Weiterlesen

blaues Bild mit Gebäude-Silhouette und dem Text: Modern(e) ist immer
© Stadtverwaltung Erfurt

Der Anger wird dunkel: Eröffnung der Erfurter Denkmaltage am 3. September | Topf & Söhne

30.08.2019 10:56

Am Dienstag, dem 3. September, werden um 20 Uhr die Denkmaltage in Erfurt auf dem Anger vor dem Bartholomäusturm eröffnet. Deren deutschlandweites Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ schließt sich an das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum an.

Weiterlesen

Auf dem Buchcover sind der Titel und im Hintergrund mehrere Personen abgebildet, die in einen Zug steigen.
© Hamburger Edition HIS Verlagsges. mbH

Die „Judenfrage“ im Bild. Der Antisemitismus in nationalsozialistischen Fotoreportagen: Ein Vortrag im Erinnerungsort Topf & Söhne | Topf & Söhne

20.05.2019 14:14

Am Donnerstag, dem 23. Mai, um 19 Uhr lädt der Erinnerungsort Topf & Söhne zu einem Vortrag mit der Historikerin Dr. Harriet Scharnberg zum Thema „Die ‚Judenfrage‘ im Bild. Der Antisemitismus in nationalsozialistischen Fotoreportagen“ ein.

Weiterlesen

Menschen betrachten Ausstellungstafeln.
© Stadtverwaltung Erfurt

Veranstaltungen und Debatte zur künftigen Erinnerung an Paul Schäfer | Topf & Söhne

02.04.2019 17:08

Am Montag, dem 8. April, ab 18 Uhr lädt der Erinnerungsort Topf & Söhne zu Führung und Debatte über das zukünftige Erinnern im Rahmen der Sonderausstellung „Die zwei Tode des Paul Schäfer“ ein. In der Ausstellung beschäftigten sich junge Menschen und erwachsene Besucherinnen und Besucher mit der spannenden Frage, wie in Zukunft weiter an Paul Schäfer erinnert werden soll. Nun werden die Ergebnisse präsentiert.

Weiterlesen

Ein Mann spricht enthusiastisch in ein hängendes Mikrofon. Hinter ihm wird ein Banner hochgehalten.
© Hoover Institution Library & Archives

Vortrag über „Willi Münzenberg – Erfurts vergessenen Sohn“ | Topf & Söhne

15.03.2019 11:15

Am Donnerstag, dem 21. März, lädt der Erinnerungsort Topf & Söhne um 19:00 Uhr zu einem Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „Die zwei Tode des Paul Schäfer“ ein. Dr. habil. Bernhard Bayerlein spricht über die Lebensgeschichte Willi Münzenbergs, seine Karriere als kommunistischer Organisator und Propagandist sowie den späteren Umgang mit seiner Biografie in Ost- und Westdeutschland. Die Veranstaltung ist kostenlos und kann ohne Voranmeldung besucht werden.

Weiterlesen

Mehrere Männer in Uniformen aus den Vierziger Jahren laufen eine Treppe hinauf.
© Czernin Verlag

Widerstand und Verrat: Gestapospitzel im antifaschistischen Untergrund – Vortrag im Erinnerungsort Topf & Söhne | Topf & Söhne

01.02.2019 12:39

Dr. Hans Schafranek stellt am Mittwoch, dem 6. Februar, um 19:00 Uhr sein Buch über die Unterwanderung von Widerstandsgruppen durch die Geheime Staatspolizei im Erinnerungsort Topf & Söhne vor. Er wirft dabei einen Blick auf dieses tödliche Netzwerk und zeigt, wie in der Zeit des Nationalsozialismus Widerstand und Verrat unauflöslich miteinander verknüpft waren.

Weiterlesen