Mehrtagesprojekt: Die Geschichte von Paul Schäfer im intergenerationellen Dialog

Dauer: 5 Tage, Radio-Seminar in Kooperation mit "Radio F.R.E.I."

Schwarz-weiß Fotografie eines Soldaten mit Kind und Frau
Foto: Paul Schäfer mit seiner Ehefrau Hulda und dem ersten Sohn Hubert, 1915/16 Foto: © privat

Informationen

Jugendliche machen Radio

Um eigene Radiobeiträge zu erstellen, gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Woche lang auf Spurensuche. In historischen Dokumenten erforschen sie das Leben Paul Schäfers, die Legendenbildung nach dem Krieg sowie die wahren Hintergründe seines Todes. Sie sprechen mit ehemaligen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des VEB Schuhfabrik "Paul Schäfer" oder anderen älteren Erfurtern, in deren Leben die Legende von seinem Tod als Spanienkämpfer eine Rolle spielte.

Sie befragen die Macherinnen und Macher der Sonderausstellung über Paul Schäfer, wie eine Ausstellung entsteht. Dazu schreiben sie Texte, sprechen diese ein und fügen die einzelnen Sequenzen zu einer Sendung zusammen, die bei Radio Frei ausgestrahlt und/oder auf der Webseite www.topfundsoehne.de
veröffentlicht wird.

Neben forschendem historischem Lernen werden in dem Seminar radiojournalistische Grundlagen vermittelt. Das Projekt eignet sich besonders gut für Projektwochen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten Freude am eigenverantwortlichen Arbeiten mitbringen.

Zielgruppe

Die Angebote stehen für Jugendliche ab dem 9. Schuljahr offen.

Organisatorisches

Termine können Sie mit uns abstimmen. Aufgrund der begrenzten Schnittplätze können maximal 15 Personen teilnehmen.

Anmeldung von Gruppen

Um die angebotenen Programme auf den Kenntnisstand der Teilnehmer/-innen, das Alter und die Gruppengröße abzustimmen, möchten wir Sie bitten, die detaillierte inhaltliche Programmgestaltung telefonisch mit unseren Mitarbeiterinnen abzusprechen.