Auszeichnung „best architects 12‟ in Gold für den Erinnerungsort Topf & Söhne

22.07.2011 10:00

Der Erinnerungsort Topf & Söhne erhielt von einer unabhängigen Jury, aus namenhaften Architekten, das Label „best architects 12‟ in Gold für besonders hohe Qualität in der Kategorie „Innenausbau‟.

Herausragende architektonische Leistung

Ansicht eines Treppenhauses
Foto: Historisches Treppenhaus im ehemaligen Verwaltungsgebäude von J. A. Topf & Söhne Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, Kastner Pichler Architekten

Aus 298 eingereichten Arbeiten wurde das Label insgesamt 74-mal vergeben. Dabei hatte die Jury beschlossen, davon 9 Arbeiten mit dem Label „best architects 12‟ in Gold auszuzeichnen.

Der best architects Award zeichnet die besten Architekten aus dem deutsch-sprachigen Raum aus. Zu diesem Anlass werden jährlich alle Architekten bzw. Architekturbüros, welche Projekte auf höchstem Qualitätsniveau realisiert haben, aufgefordert ihre Projekte zum Wettbewerb einzureichen. Die Auszeichnung gilt als Gütesiegel für herausragende architektonische Leistung und positioniert die prämierten Architekten und Architekturbüros an der Spitze der internationalen Architekturszene.