Träger, Förderer und Kooperationspartner

Träger

Landeshauptstadt Erfurt

Der Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz ist eine Einrichtung der Landeshauptstadt Erfurt und gehört zu ihren Geschichtsmuseen.

Kuratorin ist PD Dr.  Annegret Schüle, Gedenkstättenpädagogin ist Rebekka Schubert.

Förderer

Bundes- und Landesförderung

Für den Aufbau des Erinnerungsortes Topf & Söhne stellte der Bund im Rahmen des Bundesgedenkstättenkonzepts und das Kultusministerium des Freistaates Thüringen eine Million Euro je hälftig bis 2011 zur Verfügung.

Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Der Erinnerungsort Topf & Söhne wird in einer dauerhaften Kooperation fachlich betreut von der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Kooperationspartner

Den Erinnerungsort zeichnet aus, dass er durch das Zusammenwirken von Zivilgesellschaft, Politik, Fachwissenschaft und Wirtschaft ermöglicht wurde und getragen wird. Als Teil des Netzwerks "Jüdisches Leben Erfurt" steht er in einer spannungsreichen Beziehung zu den bedeutenden Zeugnissen jüdischer Geschichte.

Er ist vernetzt mit zahlreichen Trägern der politischen Bildung, darunter die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, die Projektgruppe Erfurt im Nationalsozialismus, die Heinrich-Böll-Stiftung, die Friedrich-Ebert-Stiftung, die Konrad-Adenauer-Stiftung und Radio F.R.E.I..