Initiative: Bildungspaten gesucht!

Werden auch Sie Bildungspate für den Erinnerungsort Topf & Söhne! Ihre Unterstützung ermöglicht Bildungsarbeit für die Zukunft

Farbfoto, zwei Frauen und zwei Männer im Gespräch
Foto: Der erste Bildungspate Carsten Schneider MdB (2. v. r.) im Gespräch mit den Förderkreis-Vorstand in den neuen Räumen, 2017 Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Bildungspaten für den Erinnerungsort Topf & Söhne gesucht

Die thematische Vielfalt und die Zahl der Bildungsprojekte am Erinnerungsort insbesondere mit jungen Menschen wachsen. Um dringend benötigten zusätzlichen Raum für diese Besuchergruppen und Arbeitsplätze für die pädagogische Betreuung sowie für Praktikanten und Freiwillige zu schaffen, hat der Förderkreis Erinnerungsort Topf & Söhne e. V. im Erdgeschoss 2017 einen Besucher- und Bürobereich von 100 m² angemietet, da die Stadt ihre Mietfläche im ehemaligen Firmenverwaltungsgebäude aus finanziellen Gründen nicht erweitern kann.

Dafür benötigt der Förderkreis Spenden in Höhe von 600 € monatlich.

Die zusätzlichen Räume sind die Voraussetzung dafür, dass der Erinnerungsort auch in Zukunft die Erwartungen und Anfragen der Besucherinnen und Besucher erfüllen kann. Sie bieten zudem die Möglichkeit, den Begleitfilm zur Dauerausstellung "Techniker der 'Endlösung'" zu zeigen und thematische Filmabende anzubieten. Ein neuer Ausstellungsbereich Jüdische Nachbarn in Thüringen. Integriert, ausgegrenzt, ermordet findet Platz. An einer Medienstation können Besucherinnen und Besucher Videointerviews mit Überlebenden der nationalsozialistischen Vernichtung sehen.

Bild mit Schriftzug „Bildungspaten gesucht!“, daruner zwei Fotos

Faltblatt „Bildungspaten gesucht!“

Dateigröße: 124.3 kB | Dateityp: pdf | PDF nicht barrierefrei

Herausgeber: Stadtverwaltung Erfurt
Redaktion: Erinnerungsort Topf & Söhne

Spendenaufruf für die Anmietung der neuen Pädagogikräume

Kontakt und Spendenkonto

Spendenkonto

Kontakt

Heike Hilpert
work
Sorbenweg 7
99099 Erfurt
Deutschland

Unsere Bildungspaten

Farbfoto, eine Frau und zwei Männer stehen vor einer bedruckten Tafel
Foto: Führung durch die Sonderausstellung "Auschwitz" für den ersten Bildungspaten Carsten Schneider MdB (rechts), 2017 Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Carsten Schneider MdB